Nach oben
Würzburg | 02.07.2018

Infotreff Gesundheit: Wenn die Seele auf die Wirbelsäule drückt

Der Zusammenhang zwischen Seele und Rückenbeschwerden steht beim „Infotreff Gesundheit" der Rotkreuzklinik Würzburg auf dem Themenplan. Dr. med. Dipl.-Psych. Horst Poimann, Facharzt für Neurochirurgie und Psychologe, spricht über ganzheitliche Wirbelsäulenbehandlung, die Körper und Geist berücksichtigt, und steht im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Wirbelsäulenbeschwerden sind europaweit der Hauptgrund für Arbeitsunfähigkeit und frühzeitige Pensionierungen. „Dabei spielen die tatsächlichen Veränderungen an der Wirbelsäule nur zum Teil die entscheidende Rolle", erklärt Poimann. Der Neurochirurg und Psychologe weiß: „Im Laufe der Evolution hat sie sich über die Jahrtausende angepasst und konnte ihre Aufgaben gut erfüllen. Zunehmende Beschleunigungen am Arbeitsplatz und im Privatleben sorgen heutzutage jedoch dafür, dass unsere Wirbelsäule nicht mehr alles tragen kann, was ihr aufgebürdet wird."

Ganzheitliche Betrachtung der Rückenbeschwerden
Rückenschmerz bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Ursache dafür nur an der Wirbelsäule mit ihren Strukturen aus Knochen, Knorpeln, Nerven und Muskeln zu suchen ist. Auch psychosomatische und psychosoziale Komponenten spielen eine wesentliche Rolle bei der Entstehung, Aufrechterhaltung und Chronifizierung der Beschwerden. Nur durch eine ganzheitliche Betrachtung des Patienten können die Experten ein Behandlungskonzept entwickeln, das dem jeweiligen Menschen gerecht wird. Dabei berücksichtigen sie sowohl objektive Röntgenbilder, als auch subjektives Schmerzerleben und individuelle Lebenssituation des Patienten.

Vortragsreihe zur Patienteninformation
Der Vortrag aus der Reihe „Infotreff Gesundheit" richtet sich an alle interessierten Bürger und findet in loser Reihenfolge in der Berufsfachschule für Krankenpflege, gegenüber der Rotkreuzklinik Würzburg, statt. Beginn ist um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei und eine vorherige Anmeldung nicht notwendig.

Am 24. September 2018 wird der Augenarzt Prof. Dr. med. Wolfgang Schrader seinen Vortrag „Gut sehen im Alter: Aktuelle Behandlung bei Star- und Netzhauterkrankungen" wiederholen.

 

Pressemitteilung als PDF zum Download


Pressekontakt

Sylvia Habl
Rotkreuzplatz 8
80634 München
Tel. 089/1303-1612
Fax 089/1303-1615
E-Mail schreiben



Zurück zur Übersicht