Meldung aus der Klinik | 07.10.2021

120 Jahre Rotkreuzklinik Würzburg

Der Rotkreuzklinik Würzburg fühle ich mich besonders eng verbunden. Die Klinik stellt einen wichtigen Abschnitt in meiner beruflichen Biografie dar - nicht nur, weil ich gebürtige Fränkin bin. Als ehemalige Pflegedienstleitung und heutige Vorstandsvorsitzende der Schwesternschaft München vom BRK e.V. freue ich mich besonders, dass die traditionsreiche Klinik in diesen Monaten auf ihr 120-jähriges Bestehen zurückblicken kann.

Ihre Ursprünge sind in der Huebergasse 3 zu finden, wo Münchner Rotkreuzschwester ihre erste Klinik eröffneten. Schon sieben Jahre später erwarben sie das repräsentative Wohnhaus des Barock-Baumeister Balthasar Neumann in der Kapuzinerstraße, unweit der berühmten Würzburger Residenz. Mit 70 Betten, zwei OP-Sälen und drei Verbandsräumen nahm die Rotkreuzklinik den Betrieb auf und entwickelte sich seither zu einem unverzichtbaren Baustein der Gesundheitsversorgung mit professionellen, menschlich zugewandten Pflegekräften und Ärzten. Einen nicht unerheblichen Anteil unserer pflegerischen Nachwuchskräfte bilden wir in unserer, vor 70 Jahren gegründeten, Pflegeschule aus. 1993 konnte die Berufsfachschule mit ihren 80 Ausbildungsplätzen in der generalistischen Pflege und der Krankenpflegehilfe gegenüber in ein neues Gebäude mit Tiefgarage und Personalwohnungen einziehen.

In den Folgejahren entstand des Rosenbachpark-Gebäude als Anbau an das historische „Balthasar-Neumann-Haus" mit modernsten Funktionsräumen (Operationsräume, Kreißsaal, Physikalische Therapie) sowie einer Großküche, Cafeteria und neuen Patientenzimmern. 2001 fand die Gesamtsanierung mit Renovierung des historischen Gebäudeteils sowie Wiederherstellung der wunderschönen Außenanlagen und des historischen Brunnes ihren Abschluss. Unsere Patienten sowie die Mitarbeiter der Klinik schätzen den besonderen historischen Charme der Rotkreuzklinik Würzburg. Zusammen mit dem Rotkreuzklinikum München, den Rotkreuzkliniken in Wertheim und Lindenberg gehört sie zum Klinikverbund der Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz e. V.

Bewegte, aber auch schwierige Zeiten liegen hinter der renommierten Klinik. Erfahrung, Fortschritt und nicht zuletzt die Rotkreuz-Grundsätze sind Eckpunkte, um uns weiterhin gemeinsam den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Ich gratuliere ganz herzlich zum 120-jährigen Jubiläum und bedanke mich bei allen Patient*innen, Mitarbeitenden und Kooperationspartnern für die Treue und das Vertrauen, das sie der Rotkreuzklinik Würzburg entgegenbrachten und -bringen.

Beitrag teilen...

Autor

Generaloberin
Edith Dürr

Vorstandsvorsitzende
Schwesternschaft München vom BRK e.V.

Alle Beiträge des Autors

Suche

Im Notfall


Als Klinik der Grundversorgung im Kooperationsarztsystem verfügt unser Haus über keine Notaufnahme. Wir bitten Sie daher im Notfall die folgenden Notrufnummern zu wählen:

Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112

Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117