Qualität & Sicherheit | 27.07.2023

Wirbelsäulenzentrum rezertifiziert

Wirbelsäulenleiden sind weit verbreitet. Die Behandlung erfordert neben einem breiten Spektrum an schmerztherapeutischen und konservativen Behandlungen eine hochspezialisierte operative Expertise. In der Rotkreuzklinik Würzburg führen die Hauptoperateure des Wirbelsäulenzentrums (WSZ) rund 1.200 Eingriffe jährlich durch. Mit der Rezertifizierung bestätigt die Akademie der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft gGmbH (DWG) nicht nur die fachliche Qualifikation der Operateure. Die Prüfkriterien umfassen zudem die standardisierte Dokumentation und Transparenz der OP-Ergebnisse, die qualifizierte Ablauforganisation sowie die Sicherstellung von interdisziplinären Kooperationen.

Dr. Michael Schäfer, einer der Hauptoperateure des WSZ, weiß um den Stellenwert der interdisziplinären Betreuung bei Wirbelsäulenproblemen: „Schmerztherapeutische und konservative Behandlungen haben in der Regel Vorrang vor einer Operation. Zu unseren Aufgaben als Neurochirurgen gehören auch Orientierung und Entscheidungshilfe auf dem Therapieweg." Sollte jedoch ein Eingriff unvermeidlich sein, befinden sich die Wirbelsäulenpatienten in besten Händen. „Alle Hauptoperateure sind nach den Kriterien der DWG zertifiziert und führen ein Basis- oder Masterzertifikat", versichert Schäfer.

Das WSZ an der Rotkreuzklinik Würzburg ist eine Kooperation der Klinik mit dem MVZ für Neurochirurgie und Rehabilitative Medizin. Das Zentrum ist seit 2018 als eine von nur sechs Einrichtungen in Bayern zertifiziert. Die Rezertifizierung 2023 bestätigt erneut, dass alle Qualitätsanforderungen an eine spezialisierte Versorgung von Wirbelsäulenpatienten vollumfänglich erfüllt sind. Das Ziel aller am WSZ Beteiligten ist die bestmögliche Hilfe und Therapie für unsere Patientinnen und Patienten mit Rückenbeschwerden.

Beitrag teilen...


Suche

Im Notfall


Als Klinik der Grundversorgung im Kooperationsarztsystem verfügt unser Haus über keine Notaufnahme. Wir bitten Sie daher im Notfall die folgenden Notrufnummern zu wählen:

Notruf für Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst: 112

Kassenärztliche Notrufnummer: 116 117

powered by webEdition CMS